SONNENALLEE | EINE FÜR ALLE

Das Projekt »SONNENALLEE | EINE FÜR ALLE« wurde vom Quar­tiers­rat Do­nau­stra­ße Nord ins Leben ge­ru­fen, um den Ab­schnitt der Neu­köllner Son­nen­al­lee zwischen Hermann­platz und Erk­stra­ße zu beleben.

Sie finden hier Informationen und Fotos zum Projekt und den Aktionen, die in diesem Zusammenhang stattfanden oder geplant sind, sowie eine Datenbank der Geschäfte entlang des Straßenabschnitts unter dem Menüpunkt »GESCHÄFTE«.

Gewerbetreibende können sich mit einem kur­zen Profil mit Foto und Text, sowie In­ter­netlink vor­stel­len und so leicht von Besuchern ge­fun­den wer­den. Hierzu registrieren Sie sich bitte unter dem Menüpunkt »GESCHÄFTE«. Die An­mel­dung ist einfach und unverbindlich. Selbst­verständlich werden Ihre Daten vertraulich be­handelt.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns unter info@sonnenallee.org oder 030- 346 200 69 erreichen. www.donaustrasse-nord.de 

 

Sanierungsgebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee

Im März 2011 wurde das Gebiet Karl-Marx-Straße/Sonnenallee als Sanierungsgebiet festgelegt um Nordneukölln auch weiterhin für seine Bewohner lebenswert zu gestalten. In dem Teilgebiet Sonnenalle wird besonders das ansässige Gewerbe gefördert und die lokale Wirtschaft unterstützt. Das Angebot der Einkaufstraße für die Bewohner/-innen soll verbessert und die kulturelle Vielfalt von Gastronomie und Einzelhandel gestärkt werden. Weitere Maßnahmen sind die Modernisierung der sozialen Infrastruktur, wie beispielsweise der Ernst-Abbe-Schule, und die Aufwertung des öffentlichen Raums zur Verschönerung des Wohnumfeldes und zur Schaffung attraktiver Aufenthaltsorte im Gebiet. Weitere Informationen zur [Aktion Sonnenallee] und dem Sanierungsgebiet Sonnenallee erhalten Sie hier und hier und hier.

Durch die Sonnenallee

In dem Kurzfilm "Durch die Sonnenallee" sprach die Dokumentarfilmerin Fazia Benhadj mit  Gewerbetreibenden an der Sonnenallee über die interkulturelle Mischung und das Miteinander. Unterstützt wurde das Filmprojekt durch den Quartiersfonds 1. Der Film ist im Quartiersbüro in der Donaustraße 7 erhältlich